buero@biff.eu030 74 73 58 66
Zurück zur Übersicht
ID 2263

Älter werden im Beruf

Erzieher*in
Leitung

Dauer

05.10.2022
06.10.2022
2 Tage

Für die meisten ist der Erzieher*innenberuf nach wie vor der Traumjob. Die Arbeitszeiten und die Intensität sind es jedoch, die die Arbeit im Laufe der Jahre anstrengend machen. Da steht auf der gesundheitlichen Seite der hohe Geräuschpegel an oberster Stelle, gefolgt von körperlichen Anstrengungen, Zeitdruck, Komplexität und Umfang der Anforderungen.

Dass das Alter zur Ressource werden kann und kein Handicap sein muss und wie Erfahrungen selbstbewusst und Interessen kompetent vertreten werden können, sind die Themen dieses Seminars. Denn die älteren Kolleg*innen können auf einen breiten Erfahrungsschatz und eine große Routine zurückgreifen. Immer mehr pädagogische Fachkräfte bleiben bis zum Rentenalter in ihrem Beruf, d. h., der Altersunterschied zwischen Eltern, Kindern und (jungem) Kollegium wird immer größer und „junges Gemüse“ ist mit „altem Eisen“ konfrontiert.

In diesem Seminar können Sie mit anderen Kolleg*innen, die auch das 45. Lebensjahr vollendet haben, gemeinsam reflektieren, welche Herausforderungen angenommen und welche Hürden überwunden werden müssen. Dazu werden wir Fragen nachgehen wie: „Wie kann ich aus meinem Erfahrungsschatz schöpfen und dadurch Energie/Ressourcen für anderes freisetzen?“, „Welche ‚neuen‘ Ansprüche, Wünsche und Perspektiven habe ich an mich und meine Arbeit?“, „Wie gehe ich wertschätzend mit mir selbst und anderen um?“

Ältere Erzieher*innen im Beruf: In Würde altern und gleichzeitig noch das Beste im Beruf geben, geht so etwas?

Weiterlesen

Für die meisten ist der Erzieher*innenberuf nach wie vor der Traumjob. Die Arbeitszeiten und die Intensität sind es jedoch, die die Arbeit im Laufe der Jahre anstrengend machen. Da steht auf der gesundheitlichen Seite der hohe Geräuschpegel an oberster Stelle, gefolgt von körperlichen Anstrengungen, Zeitdruck, Komplexität und Umfang der Anforderungen.

Dass das Alter zur Ressource werden kann und kein Handicap sein muss und wie Erfahrungen selbstbewusst und Interessen kompetent vertreten werden können, sind die Themen dieses Seminars. Denn die älteren Kolleg*innen können auf einen breiten Erfahrungsschatz und eine große Routine zurückgreifen. Immer mehr pädagogische Fachkräfte bleiben bis zum Rentenalter in ihrem Beruf, d. h., der Altersunterschied zwischen Eltern, Kindern und (jungem) Kollegium wird immer größer und „junges Gemüse“ ist mit „altem Eisen“ konfrontiert.

In diesem Seminar können Sie mit anderen Kolleg*innen, die auch das 45. Lebensjahr vollendet haben, gemeinsam reflektieren, welche Herausforderungen angenommen und welche Hürden überwunden werden müssen. Dazu werden wir Fragen nachgehen wie: „Wie kann ich aus meinem Erfahrungsschatz schöpfen und dadurch Energie/Ressourcen für anderes freisetzen?“, „Welche ‚neuen‘ Ansprüche, Wünsche und Perspektiven habe ich an mich und meine Arbeit?“, „Wie gehe ich wertschätzend mit mir selbst und anderen um?“

Ältere Erzieher*innen im Beruf: In Würde altern und gleichzeitig noch das Beste im Beruf geben, geht so etwas?

Dozent*in des Seminars

Abschluss

  • Diplom Sozialpädagogin

Zusatzqualifikation/Berufliche Weiterbildung

  • Musik- und Bewegungserziehung
  • Gestalttherapie mit Maske-Musik-Bewegung
  • Kreative Therapie/Kreativitätstraining (Fritz Perls Institut)
  • Gesprächspsychotherapie nach C.R. Rogers
  • Multiplikatorin Berliner Bildungsprogramm
  • Klangmassage (Peter Hess Institut)

Beruflicher Werdegang

  • 1981 – 1984 Studium der Sozialpädagogik/-arbeit
  • 1984 – 1989 Tätigkeit in einer Suchtberatungsstelle und Leiterin einer Jugendwohngemeinschaft
  • 1990 – 1995 Ausbilderin beim „Fachverband Drogen und Rauschmittel“
  • seit 1990 freie Dozentinnentätigkeit für staatliche, kirchliche und private Bildungsträger in Berlin und im gesamten Bundesgebiet in der Kinder- und Jugendhilfe, Behinderten- und Altenhilfe sowie im Gesundheitswesen
  • 1998 – 2002 Dozentin in der SpielleiterInnenausbildung/BUT „Kreativhaus“
  • 1990 – 2008 Dozentin an der Alice-Salomon-Hochschule
  • seit 1995 Inhouse-Seminare in allen oben genannten Berufsfeldern
  • seit 1995 Beratung und Supervision für KollegInnen aus oben genannten Berufsfelder (Einzelpersonen und Teams)

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Gesprächsführung und Kommunikation (mit Eltern und im Team)
  • Teamentwicklung
  • „Kompetent leiten“ – Was eine gute Kitaleitung ausmacht
  • Achtsame Kommunikation mit Kindern: Wertschätzung und Empathie als pädagogisches Handwerkszeug
  • Zusammenarbeit mit Eltern – Erziehungspartnerschaft und Elternbildung
  • Konzeptionsentwicklung
  • Partizipation
  • Projektarbeit
  • Bildung für Kinder unter drei Jahren
  • Ganzheitliche Gesundheitsförderung durch Bewegung und Entspannung
  • Entspannungstraining und Stressbewältigung für Erzieher*innen
  • „Kinderseelen verstehen“ – Kinder mit besonderen Bedürfnissen und Verhaltensauffälligkeiten
  • Körper – Ausdruck – Emotion „Körpersprache der Kinder“
  • Sprache: Sprachbildung und die Sprache der Kunst, Sprachförderung durch: Bewegung, Rollenspiele und Improvisationstheater

Seminare

Kompetent leiten – was eine gute Kita-Leitung ausmacht
Zufrieden und lösungsorientiert leiten! Supervision für Leitungen und stellvertretende Leitungen
Für sich selbst Sorge tragen! Entspannungstraining – gesundheitsfördernd und vorbeugend

Weitere Informationen zum Seminar

Wir haben hier für Sie die Wegbeschreibung zu unserem Veranstaltungsort als PDF-Dateien zum download bereitgestellt:

BIfF Mainzer Straße

Bitte beachten Sie, dass die Parkgebühren im direkten Umfeld des BIfF zu den höchsten in Berlin zählen. Wir empfehlen Ihnen deshalb die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Bitte beachten Sie die etwas günstigere Parkmöglichkeit eine U-Bahnstation entfernt: Klicken Sie hier, um sich zu informieren.

Buchungsanfrage.

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular, um sich anzumelden.
Jetzt anfragen

Buchungsanfrage.

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular, um sich anzumelden.
Jetzt anfragen
Erzieher*in
Leitung

Dauer

2 Tage
05.10.2022
06.10.2022

Uhrzeit

9 bis 16 Uhr

Kosten

280 EUR (inkl. Seminarmaterial und Getränke)

Teilnehmer*innen

max. 15

Ort

BIfF
Mainzer Str. 23
10247 Berlin

Bildungsurlaub

Anerkannt in Berlin
und Brandenburg

Ähnliche seminare

ID 2265

Wir entscheiden gemeinsam – Partizipation in der Kita

21.02.2022
U3
3+
6+
Erzieher*in
Leitung