buero@biff.eu030 74 73 58 66
Zurück zur Übersicht
ID 2234

Die Welt be-greifen, ganzheitlich lernen! Das Konzept der Reggio-Pädagogik

U3
3+
Erzieher*in
Leitung

Dauer

04.07.2022
05.07.2022
2 Tage

„Mit den Stärken und nicht gegen die Schwächen arbeiten“: So lautet ein Grundprinzip der Pädagog*innen aus Reggio Emilia.

Die Reggio-Pädagogik gilt als einer der konsequentesten und am stärksten kindorientierten Ansätze zur Umsetzung des Bildungsauftrags in Kindertageseinrichtungen. Sie basiert auf einem erfahrungsoffenen und experimentellen Konzept, in dessen Mittelpunkt das Kind steht. Es gilt als Forscher*in, Entdecker*in, Künstler*in und aktive*r Konstrukteur*in seiner*ihrer Entwicklung, wobei die pädagogischen Fachkräfte die Rolle der Vertrauten, Zuhörenden und Beobachtenden einnehmen. Sie fokussieren auf den Dialog mit den Kindern sowie auf Wahrnehmungs- und Aneignungsprozesse und begleiten die Kinder in ihrem Erwerb von Wissen und Können. Dabei arbeiten sie eng mit den Familien und dem sozialen Umfeld der Kinder zusammen.

Die Projektarbeit und gemeinsame Dokumentationen mit den Kindern spielen in der Reggio-Pädagogik eine wichtige Rolle. Auch dem Raum kommt eine besondere Bedeutung zu. Er gilt als „dritter Erzieher“, der die Kinder in ihren Bildungsprozessen herausfordert und Konzentration ermöglicht.

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der Idee, den Inhalten und Zielen der Reggio-Pädagogik. Wir erleben und erarbeiten praxisnah den Anspruch und die Philosophie des Konzeptes. Sind Sie neugierig geworden? Dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig und herzlich eingeladen, gemeinsam mit anderen pädagogischen Fachkräften in die Welt von Reggio einzutauchen.

Weiterlesen

„Mit den Stärken und nicht gegen die Schwächen arbeiten“: So lautet ein Grundprinzip der Pädagog*innen aus Reggio Emilia.

Die Reggio-Pädagogik gilt als einer der konsequentesten und am stärksten kindorientierten Ansätze zur Umsetzung des Bildungsauftrags in Kindertageseinrichtungen. Sie basiert auf einem erfahrungsoffenen und experimentellen Konzept, in dessen Mittelpunkt das Kind steht. Es gilt als Forscher*in, Entdecker*in, Künstler*in und aktive*r Konstrukteur*in seiner*ihrer Entwicklung, wobei die pädagogischen Fachkräfte die Rolle der Vertrauten, Zuhörenden und Beobachtenden einnehmen. Sie fokussieren auf den Dialog mit den Kindern sowie auf Wahrnehmungs- und Aneignungsprozesse und begleiten die Kinder in ihrem Erwerb von Wissen und Können. Dabei arbeiten sie eng mit den Familien und dem sozialen Umfeld der Kinder zusammen.

Die Projektarbeit und gemeinsame Dokumentationen mit den Kindern spielen in der Reggio-Pädagogik eine wichtige Rolle. Auch dem Raum kommt eine besondere Bedeutung zu. Er gilt als „dritter Erzieher“, der die Kinder in ihren Bildungsprozessen herausfordert und Konzentration ermöglicht.

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der Idee, den Inhalten und Zielen der Reggio-Pädagogik. Wir erleben und erarbeiten praxisnah den Anspruch und die Philosophie des Konzeptes. Sind Sie neugierig geworden? Dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig und herzlich eingeladen, gemeinsam mit anderen pädagogischen Fachkräften in die Welt von Reggio einzutauchen.

Dozent*in des Seminars

Abschluss

  • Erzieherin

Zusatzqualifikation/Berufliche Weiterbildung

  • Systemische Supervisorin & Coach (DGsV i. A.)
  • Qualitätsbeauftragte (BaKB)
  • Systemische Elternberaterin (LQW)

Beruflicher Werdegang

  • 1990 – 1992 Erzieherin  in einer Kindertagesstätte der Gemeinde Lahnau
  • 1992 – 1994 stellv. Leiterin Kindertagesstätte in Wetzlar
  • 1994 – 1996 Leiterin Kindertagesstätte in  Wetzlar Schwerpunkt Familienzentrum
  • 1996 – 1997 Leiterin Eltern-Kind-Initiative, München
  • 1999 – 2000 Fachkraft für Integration in einer Kindertageseinrichtung in Schöffengrund
  • 2000 – 2003 Leiterin  einer Kindertagesstätte  in Wetzlar, Schwerpunkt Reggio-Pädagogik
  • 2004 – 2005 Fachkraft für Integration
  • 2005 – 2009 Leiterin einer Kindertagesstätte  mit den Schwerpunkten Krippe, Integration und Offene Arbeit
  • 2009 – 2015 Leiterin und Referentin der Gesellschaft für Innovative Sozialarbeit in Marburg
  • seit 2015 Leitung und geschäftsführende Inhaberin der Bildungsakademie Schönfeldt

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Offene Arbeit
  • Lern- und Bildungsräume entwickeln
  • Reggio-Pädagogik
  • stärkenorientierte Entwicklungsbegleitung von Kindern
  • Freispiel
  • Teamentwicklung
  • Supervision & Coaching

Seminare

Raumkonzepte und Tagesstrukturen in der Offenen Arbeit
Kinder unter drei Jahren in der Offenen Arbeit – wie kann das gut gelingen?
Übergänge gestalten: Gemeinsam durch den Tag – Mikrotransitionen im Kita-Alltag

Weitere Informationen zum Seminar

Wir haben hier für Sie die Wegbeschreibung zu unserem Veranstaltungsort als PDF-Dateien zum download bereitgestellt:

BIfF Mainzer Straße

Bitte beachten Sie, dass die Parkgebühren im direkten Umfeld des BIfF zu den höchsten in Berlin zählen. Wir empfehlen Ihnen deshalb die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Bitte beachten Sie die etwas günstigere Parkmöglichkeit eine U-Bahnstation entfernt: Klicken Sie hier, um sich zu informieren.

Buchungsanfrage.

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular, um sich anzumelden.
Jetzt anfragen

Buchungsanfrage.

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular, um sich anzumelden.
Jetzt anfragen
U3
3+
Erzieher*in
Leitung

Dauer

2 Tage
04.07.2022
05.07.2022

Uhrzeit

9 bis 16 Uhr

Kosten

280 EUR (inkl. Seminarmaterial und Getränke)

Teilnehmer*innen

max. 15

Ort

BIfF
Mainzer Str. 23
10247 Berlin

Bildungsurlaub

Anerkannt in Berlin
und Brandenburg

Ähnliche seminare