buero@biff.eu030 74 73 58 66
Zurück zur Übersicht
ID 2265

Wir entscheiden gemeinsam – Partizipation in der Kita

U3
3+
6+
Erzieher*in
Leitung

Dauer

21.02.2022
22.02.2022
2 Tage

Die Beteiligung von Kindern wird als elementarer Bestandteil der täglichen Arbeit betrachtet, so ist Beteiligung auch in den Bildungsprogrammen und im Kita-Gesetz verankert. Doch wie setzen wir die Mitwirkung der Kinder an ihrem Kita-Alltag eigentlich um? Hier gehen viele Kitas ihren eigenen individuellen Weg, denn für die Entwicklung von mehr Partizipationsmöglichkeiten aller am Kita-Leben Beteiligten gibt es keine 08/15-Lösungen.

In diesem Seminar setzen wir uns damit auseinander, welche Formen von Beteiligung wir bereits umsetzen und an welchen Stellen wir uns mehr Partizipationsmöglichkeiten wünschen und diese auch realisieren möchten. Dabei sind die Anforderungen an die unterschiedlichen Altersgruppen und Altersbesonderheiten der Kinder im Blick zu behalten. Ab welchem Alter können wir Kinderkonferenzen einführen und was können schon die Jüngsten bei uns entscheiden?

Durch die Reflexion unserer täglichen Praxis, im Austausch mit Kolleg*innen über Methoden und mit an die jeweiligen Situationen angepassten Impulsen aus aktuellen Praxisbeispielen und Fachliteratur können wir den Weg hin zur „Kinderstube der Demokratie“ gelassener beschreiten und erfahren, wie viel Erleichterung diese Anforderung beinhalten kann.

Weiterlesen

Die Beteiligung von Kindern wird als elementarer Bestandteil der täglichen Arbeit betrachtet, so ist Beteiligung auch in den Bildungsprogrammen und im Kita-Gesetz verankert. Doch wie setzen wir die Mitwirkung der Kinder an ihrem Kita-Alltag eigentlich um? Hier gehen viele Kitas ihren eigenen individuellen Weg, denn für die Entwicklung von mehr Partizipationsmöglichkeiten aller am Kita-Leben Beteiligten gibt es keine 08/15-Lösungen.

In diesem Seminar setzen wir uns damit auseinander, welche Formen von Beteiligung wir bereits umsetzen und an welchen Stellen wir uns mehr Partizipationsmöglichkeiten wünschen und diese auch realisieren möchten. Dabei sind die Anforderungen an die unterschiedlichen Altersgruppen und Altersbesonderheiten der Kinder im Blick zu behalten. Ab welchem Alter können wir Kinderkonferenzen einführen und was können schon die Jüngsten bei uns entscheiden?

Durch die Reflexion unserer täglichen Praxis, im Austausch mit Kolleg*innen über Methoden und mit an die jeweiligen Situationen angepassten Impulsen aus aktuellen Praxisbeispielen und Fachliteratur können wir den Weg hin zur „Kinderstube der Demokratie“ gelassener beschreiten und erfahren, wie viel Erleichterung diese Anforderung beinhalten kann.

Dozent*in des Seminars

Abschluss

  • Lehramt Bildende Kunst, Grundschule und Sek 1

Zusatzqualifikationen/Berufliche Weiterbildung

  • Fundraising
  • Sozialraumqualifizierung
  • Schulentwicklung
  • Projektleitung
  • Einiges zu Medienpädagogik

Beruflicher Werdegang

  • 1983 – 1989 Theatermalerei in Hamburg, Marionettenbau, diverse Tätigkeiten für Theater (Requisite, Bühnenbild)
  • 1990 – 1999 HdK Berlin für Kunst auf Lehramt
  • 1999 Referendariat in der kunstbetonten Regenbogengrundschule, Neukölln – Abschluss 2. Staatsexamen 2001
  • 2001 – 2003 KLAX gGmbH, Atelierleitung in Kindergarten und Schule
  • 2003 Gründung der KinderKunstWerkstatt als selbstständige Künstlerin und Kunstpädagogin, dort seitdem in leitender Funktion sowie Kurse und Veranstaltungen, z. B. Illustration, Collage, Papiertheater und Schattenspiel im Rahmen der Märchentage; skulpturales Gestalten u. a. für Karneval der Kulturen, Kunstprojekte für Schulklassen (Plastik, Objektbau, Malerei) im Kinder- und Jugendkulturzentrum ‚Gelbe Villa‘; Netzwerkarbeit
  • seit 2005 Gründung ‚Kommunikation durch Kunst e. V.‘; Fortsetzung und Projektleitung, Projektentwicklung und Umsetzung des Konzeptes 'Kunst macht Schule' in der Lemgo-Grundschule von 2004 bis 2011
  • seit 2007 Dozentin für das BIfF im Bereich Bildungsbereiche konkret
  • 2011 bis 2019 Dozentin bei Pro Inclusio in verschiedenen Themenfeldern, Aufbau einer Lernwerkstatt in der Zille Grundschule
  • seit 2016 Umsetzung des Projekts ‚Entdeckendes Lernen im Graefekiez‘ mit diversen Schulen und Kitas, Teilnahme im Bildungsnetzwerk Graefekiez
  • seit 2018 auch wieder Aufträge im Bereich Bühnenbild, Requisite sowie Vorstandstätigkeit in Schloss Broellin e.V. seit 2019
  • seit 2020 Projekte mit Kindern im ländlichen Raum (MV)

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Ästhetische Bildung
  • Literacy
  • Spielentwicklung
  • Partizipation
  • Projektarbeit

Seminare

Sommerliche Kreativwerkstatt
Kunstgeschichten und Bildungsforscher*innen
Die Erzählwerkstatt – Geschichten lebendig werden lassen
Bilder – Bücher – Bilderbücher! Sprachbildungsprozesse durch Bilderbücher anregen und fördern
Mit Sprache(n) spielen – mehrsprachig aufwachsende Kinder

Weitere Informationen zum Seminar

Wir haben hier für Sie die Wegbeschreibung zu unserem Veranstaltungsort als PDF-Dateien zum download bereitgestellt:

BIfF Mainzer Straße

Bitte beachten Sie, dass die Parkgebühren im direkten Umfeld des BIfF zu den höchsten in Berlin zählen. Wir empfehlen Ihnen deshalb die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Bitte beachten Sie die etwas günstigere Parkmöglichkeit eine U-Bahnstation entfernt: Klicken Sie hier, um sich zu informieren.

Buchungsanfrage.

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular, um sich anzumelden.
Jetzt anfragen

Buchungsanfrage.

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular, um sich anzumelden.
Jetzt anfragen
U3
3+
6+
Erzieher*in
Leitung

Dauer

2 Tage
21.02.2022
22.02.2022

Uhrzeit

9 bis 16 Uhr

Kosten

280 EUR (inkl. Seminarmaterial und Getränke)

Teilnehmer*innen

max. 15

Ort

BIfF
Mainzer Str. 23
10247 Berlin

Bildungsurlaub

Anerkannt in Berlin
und Brandenburg

Ähnliche seminare

ID 2264

Wann ist ein Kind schulfähig?

07.04.2022
3+
6+
Erzieher*in
ID 2266

Beziehungsgestaltung in der Kita

29.09.2022
U3
3+
6+
Erzieher*in
Leitung