buero@biff.eu030 74 73 58 66
Zurück zur Übersicht
ID 2277

Yo Digga, was geht? – Rap, Reime, Rhythmus im Hort

6+
Erzieher*in

Dauer

29.11.2022
30.11.2022
2 Tage

Rap fasziniert bereits Grundschulkinder, weil er mit gewissen Attitüden und Lebensstilen, mit Ruhm und Anerkennung in Verbindung gebracht wird. Derzeit hat sich vor allem das Subgenre Gangsta-Rap in den Vordergrund gedrängt, dessen Texte mit Gewalt, Verachtung und Regellosigkeit provozieren. Dies stellt uns im Hort vor ungewohnte Herausforderungen und Fragen: Wie ernst nehmen die Kinder diese Texte, wie ernst sollten wir sie nehmen? Wo liegt die Grenze zwischen künstlerischer Freiheit und Missbrauch der Kunst?

Tatsächlich bietet Rap den Kindern eine attraktive Möglichkeit, Situationen aus ihrem Leben zu verarbeiten und ihren Gefühlen und Gedanken in ihrer eigenen Sprache Ausdruck zu verleihen. Zudem werden Sprachempfinden, Wortschatz, Rhythmusgefühl und die Stimme durchs Rappen gefördert.

Anhand von Hörbeispielen, Recherchematerial und Diskussion finden wir in diesem Seminar heraus, was Rap im Kern eigentlich ist: Wo, wie und wann entstand er? Welche Strömungen und Entwicklungen gibt es? Warum ist er so populär? Was braucht man, um rappen zu können? Wie spiegelt Rap den Zustand unserer Gesellschaft wider?

Wir werden Raptexte analysieren, selbst verfassen und vortragen. Wir trainieren Rhythmus und Stimme und überwinden Berührungsängste mit harten Texten, um einen konstruktiven Umgang zu erarbeiten.

Weiterlesen

Rap fasziniert bereits Grundschulkinder, weil er mit gewissen Attitüden und Lebensstilen, mit Ruhm und Anerkennung in Verbindung gebracht wird. Derzeit hat sich vor allem das Subgenre Gangsta-Rap in den Vordergrund gedrängt, dessen Texte mit Gewalt, Verachtung und Regellosigkeit provozieren. Dies stellt uns im Hort vor ungewohnte Herausforderungen und Fragen: Wie ernst nehmen die Kinder diese Texte, wie ernst sollten wir sie nehmen? Wo liegt die Grenze zwischen künstlerischer Freiheit und Missbrauch der Kunst?

Tatsächlich bietet Rap den Kindern eine attraktive Möglichkeit, Situationen aus ihrem Leben zu verarbeiten und ihren Gefühlen und Gedanken in ihrer eigenen Sprache Ausdruck zu verleihen. Zudem werden Sprachempfinden, Wortschatz, Rhythmusgefühl und die Stimme durchs Rappen gefördert.

Anhand von Hörbeispielen, Recherchematerial und Diskussion finden wir in diesem Seminar heraus, was Rap im Kern eigentlich ist: Wo, wie und wann entstand er? Welche Strömungen und Entwicklungen gibt es? Warum ist er so populär? Was braucht man, um rappen zu können? Wie spiegelt Rap den Zustand unserer Gesellschaft wider?

Wir werden Raptexte analysieren, selbst verfassen und vortragen. Wir trainieren Rhythmus und Stimme und überwinden Berührungsängste mit harten Texten, um einen konstruktiven Umgang zu erarbeiten.

Dozent*in des Seminars

Abschlüsse

  • Musiker

Zusatzqualifikationen/Berufliche Weiterbildung

  • Musikdidaktik (Alfred Mehnert, Marcia Lumsden)
  • Masterclass Clown (Michelle Dallaire)
  • Stimmbildung (Anik Senichault)
  • Natur- und Erlebnispädagogik (Umweltzentrum Drei Eichen)
  • Didaktische Lehrmethoden (Kerstin Köhler)

Beruflicher Werdegang

  • seit 2000 freiberuflich tätig als Musiker, Musikproduzent, Theaterdarsteller, Moderator, Komiker, Theater- und Comedyautor (z. B. P. R. Kantate, Manne & Günther, Heimathafen Neukölln, Radio Multikulti, radioeins radio Show, Richards Kindermusikladen)
  • seit 2008 bundesweit freiberuflich tätig als Workshopleiter in Kursen sowie Projekten in den Bereichen Musik, Rap, Theater, Hörspiel, Radio für verschiedene Träger (z. B. Haus der Jugend Charlottenburg, Die Gelbe Villa, Pestalozzi-Fröbel-Haus, Populare e. V., versch. Grundschulen, Bund Deutscher Amateurtheater, Schulkultur e. V. Marburg, Landesakademie Rotenfels, Landesmusikakademie Berlin)
  • seit 2009 freiberuflich tätig als Fachreferent in der Fort- und Weiterbildung im Bildungsbereich Musikalische Frühbildung in verschiedenen Institutionen (z. B. Landesakademie Rotenfels, sfbb, bmu, BifF, IfW Neubrandenburg, Kita- Akademie)

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Musik, Theater, Hörspiel in der Kita und im Hort
  • Klanginszenierung in Hörspiel und Theater
  • Geschichten erzählen und erfinden
  • Reden vor Publikum
  • Rap, Reime, Rhythmus
  • Jugendkultur

Seminare

Ey, was willst Du?! Jugendkultur im Hort

Weitere Informationen zum Seminar

Wir haben hier für Sie die Wegbeschreibung zu unserem Veranstaltungsort als PDF-Dateien zum download bereitgestellt:

BIfF Mainzer Straße

Bitte beachten Sie, dass die Parkgebühren im direkten Umfeld des BIfF zu den höchsten in Berlin zählen. Wir empfehlen Ihnen deshalb die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Bitte beachten Sie die etwas günstigere Parkmöglichkeit eine U-Bahnstation entfernt: Klicken Sie hier, um sich zu informieren.

Buchungsanfrage.

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular, um sich anzumelden.
Jetzt anfragen

Buchungsanfrage.

Nutzen Sie unser bequemes Online-Formular, um sich anzumelden.
Jetzt anfragen
6+
Erzieher*in

Dauer

2 Tage
29.11.2022
30.11.2022

Uhrzeit

9 bis 16 Uhr

Kosten

280 EUR (inkl. Seminarmaterial und Getränke)

Teilnehmer*innen

max. 15

Ort

BIfF
Mainzer Str. 23
10247 Berlin

Bildungsurlaub

Anerkannt in Berlin
und Brandenburg

Ähnliche seminare